Geburtsbericht - Border Collie Zucht vom Schattenbachtal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geburtsbericht

Würfe > E-H von Cira > H-Wurf

Nach langen 2 Tagen voller Aufregung, Stress und vorallem ANGST sind unsere Babys nun da :-)

10.05.2017 kurz nach 19 Uhr.
Meine Cira wird zunehmend Unruhiger.
Ich sag zu meinem Mann das es bald los geht und richte mich auf eine lange Nacht ein.
Wurfkiste ist aufgebaut, Handtücher, Waage, Wurftabelle, Sterilium steht bereit
von mir aus kann es los gehen......

Es ist nun bereits weit nach 11 Uhr und es hat sich immer noch nix getan und Cira findet einfach keine Ruhe..
Sie hechelt und ist sehr nervös und drängt immer mehr nach draussen.
Da wir die Wurfkiste ins Wohnzimmer geholt haben räume ich kurzerhand alles wieder
ins Wurfzimmer um und schalte dort die Heizung ein.
Es ist nun 4 Uhr Morgens und an Schlaf zwischen durch war nicht zu denken.
Cira schnuckelt immer wieder an mich ran..



Es ist nun Do. der 11.05., 7 Uhr morgens und Cira zittert und fiept wie ich es bei ihr noch in keinem Wurf erlebt habe.
Ich schreibe meiner Tierärztin und übersende ihr auch ein Video als Beweis und sage
ihr das ich mir Sorgen mache weil ich wie gesagt so ein Verhalten nicht kenne.
Zu diesem Zeitpunkt bin ich schon fast 12 Stunden wach.
Meine TÄ meint ich solle wenn sich nix getan hat in 2 Std mal vorbeikommen und dann
wird nachgeschaut was los ist.
In der zwischen Zeit habe ich meine älteste Tochter angeschrieben das sie vorbei kommt für den Fall der Fälle.

Es ist nun kurz vor 10 Uhr und es hat sich immer noch nix getan.
Darum entschließe ich mich mein Mädchen einzupacken und in die Tierarztpraxis zu fahren.
Dort angekommen wird sie per Ultraschall untersucht und meine TÄ meint das sie ein Röntgenbild macht
da man auf dem Ultraschall vor lauter Babys nix richtig erkennen kann.
Zudem hat sie auch noch den Scheideneingang untersucht und konnte dort aber kein Welpe ertasten.
Auf dem Röntgen Bild war nun auch nix ausergewöhnliches zu erkennen.
Somit war die Geburt der Zwerge doch noch nicht soweit.
Also wieder nach Haus mit der Auflage das ich mich noch mals melde wenn immer noch nix ist.

Meine Cira hat sich zwar etwas beruhigt aber das nesteln hörte nicht auf und als sich gegen Nachmittag
immer noch nix getan hatte rief ich nohmals bei unserer TÄ an die meinte das wir sofort kommen sollten.
Also Cira wieder ins Auto und los......

In der Praxis angekommen wurde nochmals ein US gemacht und das Gesicht meiner TÄ gefiel mir gar nicht ...

Die Herzen der kleinen waren schon im kritischen Bereich...
Es musste sofort ein Kaiserschnitt gemacht werden da das Leben der Welpen auf dem Spiel standen  !!

Meine Tochter und ich sind dann sofet in die nächste Tierklinik gefahren bei der unsere TÄ
zeitgleich Bescheid gegeben hatte.

Es war nun schon 17 Uhr... eine lange Zeit und die Angst und Nervosität stieg dramatisch an.

Dort angekommen wurde mein Mädchen sofort in Narkose gelegt...
es begann ein langes Warten auf gute Nachrichten aber vorallem auf einen guten Ausgang....

Um 17:30 Uhr dann die Erlösende Nachricht; OP gut überstanden, Mutter und Kinder 6 Gesunde Welpen
( 3 Hündinnen und 3 Rüden ) wohlauf und putz munter <3
Und wie wir dann von der Behandelnden Ärztin erfahren haben wäre es eh auf einen Kaiserschnitt
herausgelaufen da ein Welpe sich ein Welpen quer vor den Geburtskanal gelegt hatte.

Nach nun fast 36 Std ohne Schlaf und Aufregung pur konnte wir endlich ans runter kommen denken
und unsere Schätze beim trinken und schlafen Beobachten :-D


Border Collie Zucht vom Schattenbachtal
seit 2002
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü